Die Veränderung sind wir - das war das SLP-Sommercamp 2019

Mit dem erworbenen Rüstzeug wollen wir in den kommenden Monaten mit sozialistischen Forderungen in Bewegungen intervenieren.
Stefanie Klamuth

Auch in diesem Jahr fand das SLP-Sommercamp wieder am Turnersee/Zablaško Jezero in Kärnten/Koroška statt. Von 18. bis 25. August nahmen 50 Interessierte aus sechs Ländern an mehr als 20 Arbeitskreisen und praktischen Workshops teil. Trotz des durchwachsenen Wetters war das Camp die perfekte Mischung aus Entspannung und politischer Schulung. Die Themen der Arbeitskreise reichten von der aktuellen Klimakrise, über Gegenwart & Geschichte der Arbeiter*innenbewegung, bis hin zu Berichten über soziale Bewegungen in verschiedenen Teilen der Welt. An zwei Abenden standen spannende Podiumsdiskussionen, einerseits zum Zusammenhang von Kapitalismus & Klima, andererseits zu internationaler Solidarität in der Praxis, auf dem Programm. Neben inhaltlichen und theoretischen Themen fanden zudem praktische Workshops mit Rollenspielen und Redetrainings statt, sowie ein Ausflug zum Peršmanhof, der mit einem Überblick zum slowenischen Partisan*innenkampf eingeleitet wurde. Abseits des offiziellen Programms nutzten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, den See zu erkunden, Sport zu betreiben und sich zu vernetzen. Mit dem erworbenen Rüstzeug wollen wir in den kommenden Monaten in Bewegungen intervenieren. Wir werden weiterhin auf der Straße und auf Demos, in Betrieben und Gewerkschaften präsent sein und für eine wirkliche, eine sozialistische Veränderung in der Gesellschaft kämpfen!

Mehr zum Thema: 
Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr