Vorwärts 191 - Juli/August 2010

PDF: 

Artikel in dieser Ausgabe:

30.07.2010

Mit 1. September soll die „Bedarfsorientierte Mindestsicherung“ eingeführt werden. Dies betrifft etwa 270.000 Menschen - Grund genug sie unter die Lupe zu nehmen.

27.07.2010

„Unsere Jugend ist die Zukunft“ tönen die PolitikerInnen. Man sollte also meine, die Jugend würde gefördert. Sieht man sich aber die Situation von Jugendlichen am Arbeitsmarkt oder in der Ausbildung an, so wird man eines Besseren belehrt. Die Unternehmen klagen über Facharbeitermangel. Gleichzeitig werden immer weniger Lehrstellen angeboten. Jugendliche warten oft Monate auf eine Lehrberuf. Allein im Mai kamen auf 4.276 Lehrstellensuchende ganze 2.911 offene Lehrstellen.

27.07.2010

Schon die ersten Auswirkungen der Wirtschaftskrise wie Kurzarbeit, Massenkündigungen und Explosion der Arbeitslosenzahlen müssen die ArbeitnehmerInnen tragen. Und auch jetzt werden sie wieder zur Kasse gebeten. Ganz unter dem Motto: „Alle müssen einen Beitrag leisten, nur nicht die Banken und Konzerne.“

22.07.2010

Norbert ist 21 und studiert Geschichte in Krakau. Er jobbt als Pizzabote und verdient dafür umgerechnet 150.- im Monat. 100.- davon gehen für die Miete drauf. „In Krakau sind die Mieten selten unter 300.-“sagt er. Kino, usw. ist für ihn Luxus. Klar sind die Preise auch anders, ein Hauptgericht kostet ca. 4,50-, ein Bier 1-2.-. Aber mit 50.- pro Monat zur Verfügung muss er es sich 2x überlegen, ob er am Abend mit seinen FreundInnen was trinken geht. Norbert weiß, dass er nach dem Studium keinen Job finden wird.

15.07.2010

Spannender SLP-Auftritt Ende Mai: Am 25.5. veranstaltete „AKTION MITMENSCH“ einen Abend zu „Rechtsradikalismus und Neonaziszene im Industrieviertel“. Am Podium unser langjähriger Genosse Johnny Evers. Er war als Historiker und Rechtsextremismusexperte eingeladen. Im vollbesetzten Saal des Wr. Neustädter Gymnasiums wurde ausführlich diskutiert. Mit dabei auch SLPlerInnen aus Wien und Niederösterreich die zuvor eine Antifakundgebung am Wr. Neustädter Hauptplatz organisiert hatten. Das Thema Rechtsextremismus ist leider brandaktuell.

14.07.2010

Dreimal so viele Menschen wie von den VeranstalterInnen erwartet demonstrierten in Hong Kong um der Opfer des chinesischen Regimes vom 4.6.1989 zu gedenken. Damals hatten Panzer den von linken Studierenden getragenen Protest auf dem Tian'anmen in Beijing blutig niedergewalzt. Tausende wurden getötet und viele weitere wurden zu langer Haft verurteilt.

AktivistInnen von Socialist Aktion (CWI Hong Kong) und chinaworker.info intervenierten auf der Demonstration mit dem Slogan „4.6. Der Kampf muss weitergehen!“.

14.07.2010

Bei den Wahlen zum Generalsekretär der britischen Gewerkschaft Unison brachte es Roger Bannister von der Socialist Party (SP) England&Wales auf 19,7% (42.416) der Stimmen. Roger Bannister steht für einen kämpferischen Kurs in der Gewerkschaft und damit in Opposition zu der Labour-geprägten Führung. Der enorme Zuspruch den er durch diese Wahl erhalten hat gibt den Wunsch nach einem Ende der sozialpartnerschaftlichen Politik der Gewerkschaft wieder.

13.07.2010

Die Erstürmung der Gaza-Hilfsflotte durch die israelische Armee hat weltweit zu riesigen Protesten geführt und die Weltöffentlichkeit wieder auf den kleinen Streifen Land zwischen Israel und Ägypten gelenkt. Viele Menschen stellen sich die Frage: wie kann der Teufelskreis aus Besatzung, Terror und Blockade durchbrochen werden?

13.07.2010

...so lautet eine der bekanntesten Parolen des Anarchismus. Der Anarchismus ist eine Idee, die aufgrund ihrer vermeintlichen Radikalität unter Jugendlichen wieder verstärkt Anklang findet.

Seiten

Kommende Termine

bitte um Anmeldung!
Fr 07.10.2022 17:00
,
Wien
Bündnis aus linken, iranischen, kurdischen und...
Sa 08.10.2022 14:00
,
Wien
Cafe "The Heart of Joy“ (Franz-Josef-Straße 3)
So 09.10.2022 14:00
,
Salzburg
Wien West
Mo 10.10.2022 18:30
wöchentlich
,
Wien