SPÖ/Sozialdemokratie

13.12.2005
Freundschaft ist ein Zwei-Personen-Stück: Ein Vater-Sohn-Konflikt am Vorabend eines Begräbnisses. Vom Familienstreit geht’s schnell ans Eingemachte: die politische Situation in Österreich im...
01.07.2005
“Der Beschluss des Asyl- und Fremdenrechts setzt einen vorläufigen Schlusspunkt unter ein beschämendes Kapitel der politischen Debatte. Der Schutz der Flüchtlinge wurde völlig in den Hintergrund...
11.05.2005
Nachdem sich die Stadt Salzburg vor drei Jahren schonerfolglos für die Winterspiele 2010 beworben hat, wagen Landes- undStadtregierung, Wirtschafts- und ArbeiterInnenkammer in trauter Einheit...
01.02.2005
Nachrichten aus einer „roten” Stadt: Dem Projekt „Echo” für ImmigrantInnenjugendliche wird mit Jahresende fast die ganze Subvention gestrichen. Das Drogen-Therapieprojekt „Change” wird geschlossen -...
01.12.2004
Am 20. November konnte die antifaschistische Bewegung in Österreich einen großen Erfolg feiern. Der als rechtsextreme Großveranstaltung geplante “Konrad-Lorenz-Kommers” wurde durch öffentlichen Druck...
15.10.2004
“Steinzeit, Vernichtungsprogramm für den Standort, Steuererhöhungsprogramm und Sozialromantik”. Auch wenn die Reaktionen von Regierung und Wirtschaft auf den Entwurf des neuen SPÖ-Wirtschaftsprogramm...
15.10.2004
Um festzustellen, dass SPÖ und Grüne keine Alternativen anbieten, muss man nicht nach Deutschland schauen. Auch in Österreich haben das beide Parteien schon bewiesen.Wien: Absoluter Sozialabbau In...
01.05.2004
Das CWI (dem die SLP als österreichische Sektion angehört) kämpfte im internationalen Rahmen drei Jahrzehnte lang innerhalb vieler sozialdemokratischer Parteien gegen die bürgerlichen Führungen und...
01.05.2004
Seit Franz Vranitzky hatte die SPÖ eine Koalition mit der FPÖ unter Jörg Haider ausgeschlossen. Diese Strategie schien zumindest bis 2000 als am besten geeignet, um den Machterhalt der...
01.05.2004
Europaweit hat die Sozialdemokratie - dort wo sie in den letzten zehn Jahren an der Regierung war - bewiesen, dass sie kein „kleineres Übel“ gegenüber den traditionellen bürgerlichen Parteien ist. In...

Seiten