Rechtsextremismus und Faschismus

13.04.2017
In den letzten zwei Jahren wurde die Türkei von Unterdrückung, Repressionen, Terrorismus und Chaos beherrscht. Zeitungen, Verbände, Verlage wurden dicht gemacht; Journalisten, Akademiker, Beamte...
07.04.2017
Bei einem Treffen der Identitären Bewegung (IB) im Allgäu wurden sechs Identitäre von AntifaschistInnen konfrontiert, flüchteten und vergaßen dabei ein internes Dokument. Dieses bestätigt, dass es...
31.03.2017
Als eine erste Antwort auf den ersten Stammtisch der faschistischen Identitären in Vöcklabruck (VB) am 18.2. formiert sich ein antifaschistisches Bündnis. Die SLP beteiligt sich daran und setzte sich...
20.03.2017
Jedes Jahr tanzt die FPÖ mit Rechtsextremen und Nazis: in der Hofburg in Wien, wie auch in anderen Bundesländern.Und solange es nötig ist, ist die SLP mit einem lautstarken und aktiven Block...
17.03.2017
"Grün" ist nicht automatisch links. Man muss gar nicht zurückgehen bis zur Umwelt-und Tierschutzgesetzgebung der Nazis. Rechte suchten auch nach 1945 Anschluss an die grüne Bewegung wie...
09.03.2017
, ,
Immer wieder berichten die Medien von Messerstechereien, von Übergriffen gegen Frauen und anderen Eskalationen am Linzer Hauptbahnhof.Tatsache ist: Der Linzer Hauptbahnhof ist ein „sozialer...
28.02.2017
Für die Rechte der Frauen heißt: Gegen den Akademikerball, gegen Trump und gegen Kapitalismus!Am 3.2. fand der Akademikerball der Wiener FPÖ in der Hofburg statt, am 4.2. tanzten die Rechten in Linz...
01.02.2017
Auf unserem Treffen am 7.2. um 19:00 in der alten Welt (https://www.facebook.com/events/214678962330977/) wollen wir über Perspektiven für die antifaschistische Bewegung diskutieren. Hier ein Beitrag...
30.01.2017
Für die Rechte der Frauen heißt: Gegen den Akademikerball, gegen Trump und gegen Kapitalismus!Am 3.2. findet der Akademikerball der Wiener FPÖ in der Hofburg statt, am 4.2. tanzen die Rechten in Linz...
25.01.2017
Trotz des Dämpfers bei der Wahl: Im Windschatten der FPÖ formieren sich gewaltbereite RechtsextremeDie Erleichterung, dass kein Rechtsextremer in die Hofburg einzieht, ist verständlich – aber...

Seiten