Zahlen und Fakten rund um 1968

28.3.63            250.000 beim „Marsch für Arbeit und Freiheit“ auf Washington D.C., Martin Luther King sagt „I have a dream“
2.6.67  Benno Ohnesorg wird bei Protesten gegen den Besuch des Schahs in West-Berlin von der Polizei ermordet
4.1.68 Vor dem Hintergrund von Protesten wird der Reformer Dubček 1. Sekretär der Kommunistische Partei der Slowakei und leitet einen Führungswechsel ein. In der folgenden Dynamik werden Millionen aktiv, um für echten Sozialismus zu kämpfen
31.1.68            Die Vietnamesische Befreiungsarmee leitet die “Tet-Offensive” ein, die Kämpfe gehen bis vor die US-Botschaft in Saigon
14.2.68            Studierende in Nanterre/Frankreich besetzen ihre Uni aus Protest gegen Zivilpolizei am Campus, es folgen Besetzungen und Proteste im ganzen Land
4.4.68 Martin Luther King wird von einem Rechtsextremen ermordet. Bei den folgenden Unruhen in den ganzen USA werden 46 AfroamerikanerInnen erschossen
11.4.68            Der deutsche Rudi Dutschke (SDS) wird von einem Rechten angeschossen. Es folgen heftige Ausschreitungen vor dem Springer-Verlagshaus in Berlin
6.5.68 Die Proteste in Frankreich erreichen mit einer Massendemo in Paris einen ersten Höhepunkt. Polizei-Repression löst eine Solidarisierungswelle aus. Ab 13.5. ruft die KP-nahe Gewerkschaft CGT zum Generalstreik auf, Hunderttausende beteiligen sich
19.6.68            Über 50.000 demonstrieren in Washington für “Jobs, Peace and Freedom”
20.8.68            200.000 Soldaten des Warschauer Pakts marschieren in der CSSR ein und schlagen den “Prager Frühling” nieder
2.10.68            200-300 Studierende in Tlatelolco/Mexiko werden bei einer Massendemo gegen das Regime erschossen
6.6.71  Im „Stern“ erklären 374 Frauen (illegal) abgetrieben zu haben. Es folgen Demonstrationen für die Legalisierung - ein Höhepunkt der deutschen Frauenbewegung
15.10.73          Eine Massenbewegung in Thailand stürzt die Diktatur. Es folgen monatelange Proteste für soziale Verbesserungen
1.5.74  Nach einem von der Bevölkerung unterstützten militärischem Aufstand gegen die Diktatur in Portugal sind es KommunistInnen und GewerkschafterInnen, die die Massen auf den Straßen anführen. Eine sozialistische Revolution ist zum Greifen nah!

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr