Solidarität mit den Streiks im Metallbereich 2

Solidarität aus Kroatien von der Radnicka Fronta

SOLIDARITY WITH THE STRIKING METALWORKERS OF AUSTRIA

Dear comrades and workers of Austria,

The Workers' Front in Croatia, in line with the fact that the struggle of the working class is that of international character, expresses its unconditional support for the nationwide strike you are facing.
The crisis before you is a crisis of us all, for the interests of the oppressive state apparatus and the management of your company are not those of solidarity, care and basic humanity but of exploitation of you and your labor.
We have witnessed losses and concessions to these forces, with many of our unions being mere puppets of the bosses, and the working masses lacking the organization to strike.
Giving up to these foul aspirations of the bourgeoisie is the ultimate defeat, and will in end result in the complete collapse of local and national industries – and with that the systemic dismantling of your workers' rights.

Your government and their accomplices in management would have it no other way, but we do not fret!
For your unity in fighting for what is rightfully yours is more than inspiring.
The struggle continues!
Fighting together, we win together!
Signed,
The Workers' Front (collectively)


SOLIDARITÄT MIT DEN STREIKENDEN METALLARBEITER*INNEN IN ÖSTERREICH

Liebe KollegInnen und Arbeiter*innen in Österreich, 

die Arbeiter*innenfront von Kroatien drückt angesichts der Tatsache, dass der Kampf der Arbeiter*innenklasse ein internationaler ist, ihre bedingungslose Unterstützung für euren bundesweiten Streik aus. 
Die Krise mit der ihr konfrontiert seid, ist eine Krise die uns alle betrifft – Solidarität, Fürsorge und Menschlichkeit sind nicht im Interessen des Staatsapparats und des Managements eurer Betriebe, sondern die Ausbeutung von euch und eurer Arbeitskraft. 
Wir haben Niederlagen und Zugeständnisse an diese Kräfte am eigenen Leib erlebt - viele unserer Gewerkschaften sind nur Marionetten der Unternehmen, und den Beschäftigten fehlt die Organisation um zu streiken. 
Wenn man den Interessen der Unternehmen nachgibt, ist das nicht nur eine Niederlage, sondern kann zum kompletten Zusammenbruch der lokalen und nationalen Industrien führen – und im Zuge dessen der kompletten Abschaffung eurer Rechte. 
Eure Regierung und ihre Komplizen im Management stört das nicht - aber wir lassen uns das nicht gefallen!
Eure Geschlossenheit im Kampf um eure Rechte ist mehr als inspirierend. 

Der Kampf geht weiter!
Gemeinsam kämpfen, gemeinsam gewinnen!

Die Arbeiter*innenfront von Kroatien (kollektiv)

File Attachment: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr