Graz-Gries: Nein zur Unterführung!

Nicolas Prettner

Gries ist der ärmste und am dichtesten besiedelte Bezirk in Graz. Die schwarz-blaue Stadtregierung plant genau hier den Bau der Unterführung „Josef-Huber-Gasse“, die den gesamten Autoverkehr aus dem Westen durch Gries ins Zentrum bringen soll. Graz ist jetzt schon die Stadt mit der höchsten Luftverschmutzung in Österreich. Bürgermeister Nagl lässt sich dieses sinnlose Großprojekt 200 Millionen Euro kosten. Geld, das dringend für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs benötigt werden würde.

Gegen den Bau dieser Unterführung hat sich eine BürgerInneninitiative gebildet, Unterschriften wurden gesammelt, woran sich auch die SLP beteiligt hat. Auf Initiative der SLP wird es auch jetzt, noch vor Baubeginn, ein Nachbarschaftstreffen geben, um möglichst viele AnrainerInnen einzubinden, um das Projekt zu stoppen.

 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

29.1.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Im Regierungsprogramm steht der Plan, Frauen künftig bei der Entscheidung bezüglich eines Schwangerschaftsabbruches zu bevormunden ("beraten"). Mit Gudrun Kugler macht...mehr