Gegen Sozialabbau und Bildungsklau!

Nico Prettner

In Oberösterreich gibt es bereits eine schwarz-blaue Koalition auf Landesebene. Gestärkt durch die Nationalratswahlen plant die dortige Regierung ein Sparpaket, welches v.a. Einschnitte bei Jugend und Sozialem bedeutet. So droht ein Stellenabbau in der Schulsozialarbeit und an Fachhochschulen sollen Studiengebühren eingeführt werden. Betroffen sind 46 Studienlehrgänge an vier Standorten, mindestens 5.000 aktuelle und zehntausende künftige Studierende. Gebühren von über 700 Euro pro Jahr mögen keine unüberwindbare Hürde sein. Aber wer nicht aus einer wohlhabenden Familie kommt, wird darunter leiden. Die SLP hat dagegen mobil gemacht. Wir organisierten eine Protestkundgebung und auch an den Protesten von verschiedenen Teilgewerkschaften im November und Dezember beteiligen wir uns.

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

24.4.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Da redet sich der FPÖ-Abgeordnete Zanger im Nationalrat mit hochrotem Kopf in Rage und bezeichnet Kindergärten als „Kindesweglegungseinrichtungen“. Das erzeugt bei...mehr