Eine Welt gewonnen in Linz

Volles Haus beim zweitägigen Diskussionsevent der SLP
Alec Jakolic

Am 30.6 startete unser Event aus der „Welt zu gewinnen“-Reihe, auch dieses Mal ein großer Erfolg: Am Abend gab es eine Diskussion zur neuen Plattform „KPÖ Plus“ und der Kulturkeller der „Alten Welt“ war komplett ausgelastet. Als SLP argumentierten wir für ein kämpferisches linkes Bündnis, bei dem verschiedene Kräfte und neue AktivistInnen auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Doch das ist nicht der Ansatz von „KPÖ Plus“, wie sich in der Debatte zeigte.

Am nächsten Morgen ging es gleich weiter im Jugendzentrum StuWe. In Workshops diskutierten wir verschiedene Themen: z.B. wie man eine Kampagne hochzieht, oder über die Rolle der Gewerkschaften im Gesundheitsbereich. Auch die Russische Revolution war Thema: Anlässlich des 100. Jubiläums setzten wir uns mit den massiven Verbesserungen für Frauen und LGBTQI-Personen in der revolutionären Phase auseinander. Damals wurden Freiheiten und Rechte erkämpft, die heute selbst in den fortschrittlichsten Ländern nicht existieren.

Abschließend wurde die Arbeit des Committee for a Worker´s International (CWI) vorgestellt. Wir diskutierten die Fortschritte unserer Schwesterorganisationen, wie in den USA. Abschließend ließen wir den Abend gemeinsam mit AktivistInnen gemütlich bei ein paar Kaltgetränken ausklingen.

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

20.4.2017

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Vor 20 Jahren fand in Österreich das "Frauenvolksbegehren" statt. Bis heute ist so gut wie nichts der damaligen Forderungen umgesetzt. Nun soll es ein neues...mehr