Volksbegehren: Stopp dem Postraub

In diesen Tagen findet das Volksbegehren der GPF „Stopp dem Postraub“ statt. Gleichzeitig sprechen sich 95% der Befragten bei der GPF dafür aus „alle gewerkschaftlichen Maßnahmen gegen Postämterschliessungen und Personalabbau bei der Post zu ergreifen“. Das Volksbegehren ist kein geeignetes Mittel, um die Angriffe der Regierung auf Beschäftigte und KonsumentInnen zurück zu drängen. Schon bisher hat die GPF nicht zu Kampfmaßnahmen gegriffen, sondern einer Reihe von Verschlechterungen zugestimmt.

Die SLP ruft trotzdem dazu auf, das Volksbegehren zu unterschreiben. Wir wollen damit all jene KollegInnen unterstützen, die noch ehrlich an dieses Mittel glauben. Wir denken, dass Viele im Anschluss feststellen werden, dass es der Regierung egal ist, wie viele Unterschrieben haben und damit eine echte Debatte über wirkliche Kampfmaßnahmen beginnen kann.

Das Volksbegehren kann noch bis 3.8. unterschrieben werden, link zur Unterstützungserklärung unten.

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr