Sozialistische Alternative gegen das System der Reichen!

Gemeinsam wehren statt alleine ärgern – Jobs, Soziales und Wohnen für alle statt Profite für wenige!
Sonja Grusch

Der Wahlkampf tobt, die Parteien rittern um Stimmen. Wir wissen aus Erfahrung: Sie alle halten nicht, was sie versprechen. Sie alle machen auf sozial. Die Ängste und Nöte der „normalen“ Menschen wollen sie wieder ernst nehmen. Sagen sie – und kassieren ungeniert weiter ab. Alle Parteien haben ein paar soziale Sager oder sogar Forderungen im Programm. An der Macht aber machen sie weiter wie bisher. Was gar nicht verwunderlich ist. Denn sie ALLE haben ihre Geldgeber, ihre Ideologie, ihre Konzepte, die tief verwurzelt sind im kapitalistischen Wahnsinn. Für sie alle sind Kranke nur ein Kostenfaktor. Für sie alle haben wir im Wesentlichen die Aufgabe, zu arbeiten und Produkte zu kaufen mit dem verdienten Geld. Der Mensch und seine Würde sind für sie leere Phrasen, die sie ignorieren, wenn die Wirtschaft es wünscht. Und weil der Kapitalismus in einer strukturellen Krise ist, wünscht die Wirtschaft viel: längere Arbeitszeiten, niedrigere Lohn- und Lohnnebenkosten, Kürzungen bei Bildung, Gesundheit und Sozialem und weitere Privatisierungen. Die kommende Regierung wird also noch brutaler kürzen als bisher. Das herrschende kapitalistische System ist ein System von und für Reiche. Und die etablierten Parteien umhegen und pflegen es.  Wenige profitieren davon, während für die breite Masse die Zukunft düster aussieht. Dabei liegt es nicht am mangelnden gesellschaftlichen Reichtum. Wir alle schaffen ja täglich neue Werte und Reichtümer. Nur bekommen wir davon nur, was wir uns erkämpfen. Obwohl die Wirtschaft angeblich wächst, sollen wir trotzdem „den Gürtel enger schnallen“. Doch wir brauchen das Geld, das wir erwirtschaftet haben für Wohnungen, Krankenpflege, Schulen etc.

Aber es bringt nichts, sich darüber nur zu ärgern. Davon ändert sich nichts. Wer will, dass sich was ändert, muss sich einmischen. Die SLP bietet allen, die sich gegen den kapitalistischen Wahnsinn, gegen Frauenunterdrückung und gegen Rassismus wehren wollen an, das mit uns gemeinsam zu tun! SLP – Die Sozialistische Alternative

 

Die SLP sagt:

  • Nach den Wahlen wird der Kürzungswahnsinn an Tempo gewinnen. Bereiten wir schon jetzt Proteste dagegen vor!
  • Wir können die Angriffe zurück schlagen, wenn wir gemeinsam und entschlossen dagegen kämpfen!
Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

6.10.2017

Der Wahnsinn des Kapitalismus: immer wieder wird beklagt, es gäbe wegen der Sozialleistungen ja keinen "Anreiz" zu arbeiten. Jüngst äußerte sich auch Eliten-Kandidat Kurz diesbezüglich. Mal ganz...mehr