Eine Welt zu gewinnen

VERSCHOBEN AUF 21-22. JÄNNER

 

stattdessen: Online-Diskussionsveranstaltung

 

 Unser Jahresausblick: Streik, Solidarität, Sozialismus gegen Corona-Krise, Krise, Kapitalismus
Wir wollen das Jahr bilanzieren und einen Ausblick auf Widerstand und Klassenkampf für 2022 geben.

Mit dabei internationale Gäste und Aktivist*innen der Sozialistische LinksPartei (SLP) und ROSA - kämpferisch.sozialistisch.feministisch.

Zoomlink erfragen unter slp@slp.at

 

 

Corona, Klimakrise, Unterdrückung, Kapitalismus - wir haben eine Welt zu verlieren, aber v.a. auch eine zu gewinnen!

Diskutieren und organisieren gegen Rassismus, Sexismus, Klimakrise und Kapitalismus

 

Zweitägiges Diskussionsevent der Sozialistischen LinksPartei / der Internationalen Sozialistischen Alternative und der sozialistisch-feministischen Initiative ROSA

  • Preis: 5 € pro Tag | 10 € insgesamt
  • Ort: im EKH (Wielandgasse 2-4)
  • Corona-Regeln: Die zu dem Zeitpunkt geltenden Schutzbestimmungen werden eingehalten und wir werden darüber hinaus ein weitergehendes Corona-Konzept erarbeiten (z.B. verpflichtende Tests für alle Teilnehmer*innen ob geimpft oder nicht. 
  • Programm: Schon fixiert sind Workshops und Veranstaltungen zu folgenden Themen: Einführung in den Marxismus, Organisieren aber wie?, die Vorstellung unserer neuen Streikbroschüre, Internationale Arbeitskämpfe im Sozial-, Gesundheits, und Bildungsbereich, Angela Merkel vs. Clara Zetkin: Was wir aus der Proletarische Frauenbewegung lernen können und einiges mehr.
  • Mit dabei werden auch internationale Gäste sein, die von erfolgreichen Bewegungen und Kämpfen berichten werden. 

 

Eine Welt zu verlieren … 

Die Corona-Krise hat eindrucksvoll gezeigt, dass die Regierenden weltweit die Profite der Wirtschaft über unsere Leben stellen. Genauso wie beim Umgang mit der Klimakrise, mit Rassismus und Sexismus oder gegen wachsende Ungleicheit sehen wir, dass der Kapitalismus unfähig ist uns eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. 

… aber auch eine zu gewinnen

Aber weltweit erkennen auch immer mehr Menschen die zerstörerische Wirkung dieses Systems und beginnen dagegen zu kämpfen. In den letzten Jahren haben wir beeindruckende Klassenkämpfe und Massenbewegungen von Myanmar, über der Iran bis nach Kolumbien und den USA gesehen. Auch in Österreich gibt es Proteste gegen Umweltzerstörung, Gewalt an Frauen und für bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialbereich.

Gemeinsam diskutieren und organisieren

Aber leider haben diese Bewegungen auch eine große Gemeinsamkeit: trotz Mut und Entschlossenheit fehlt es an einer Vorstellung wie eine andere Gesellschaft ausschauen könnte und an einer Organisierung die so eine Alternative erkämpfen könnte. Bei “Eine Welt zu gewinnen” wollen wir genau darüber diskutieren: wie kann eine sozialistische Alternative zum Kapitalismus ausschauen und wie können wir uns organisieren um das zu erreichen. 

Das genaue Programm fixieren wir in den nächsten Wochen. Schon fixiert sind Workshops und Veranstaltungen zu folgenden Themen: Einführung in den Marxismus, Organisieren aber wie?, die Vorstellung unserer neuen Streikbroschüre, Internationale Arbeitskämpfe im Sozial-, Gesundheits, und Bildungsbereich, Angela Merkel vs. Clara Zetkin: Was wir aus der Proletarische Frauenbewegung lernen können und einiges mehr.Mit dabei werden auch internationale Gäste sein, die von erfolgreichen Bewegungen und Kämpfen berichten werden. 

Eine Internationale Sozialistische Alternative aufbauen

Auf dem “Eine Welt zu gewinnen” wird sich auch die Sozialistische LinksPartei (SLP) als Internationale Sozialistische Alternative umbenennen / neugründen / neuaufstellen / neustarten. Wir wollen gemeinsam eine Organisation aus Arbeiter*innen und Jugendlichen aufbauenn, die Kämpfe gegen Unterdrückung und Ausbeutung organisiert und mit dem Kampf um eine sozialistische Alternative verbindet. Das kann uns nur gelingen wenn wir in Österreich und International so viele Menschen wie möglich rund um sozialistische Ideen organisieren. Deshalb sind wir Teil der Internationalen Sozialistischen Alternative die sich in über 30 Ländern auf allen Kontinenten gegen dieses System organisiert. Komm zum Eine Welt zu gewinnen und werde mit uns aktiv. 

 

Programm:

Freitag

Workshops

Einlass 17:00

 
Abendveranstaltung ab 18:00 Aufstand in Kindergarten, Pflege und gegen Gewalt - Klassenkampf und Frauenbefreiung
   

Samstag

 
Wokshopschiene 1 (10:30-12:30) Wie organisieren um die Welt zu verändern? Wie modern ist die Idee eine Kaderpartei?
  Kamela Harris vs. Clara Zetkin: Was wir aus der Proletarischen Frauenbewegung lernen können
  Bauvolk der kommenden Welt: Die Rolle der Arbeiter*innenklasse in der Klimabewegung, der Umstellung der Produktion und dem Aufbau einer neuen Gesellschaft
Workshopschiende 2 (13:30-15:30) Internationale Kämpfe im Gesundheits- und Sozialbereich - Bericht von der Gesundheitsinitiative Santé en Lutte aus Belgien
  Internationaler Kampf um das Recht auf Schwangerschaftsabbruch: warum kontrolliert der Kapitalismus die Körper von Frauen
  Marxism for beginners? Einführung in die marxistische Theorie
Workshopschiende 3 (16:00-18:00) How to Strike: Vorstellung der Streikbroschüre
  Marxismus und Klassenkampf in den USA - Widerstand gegen die Absetzung von Kshama Sawant in Seattle
  Wagenknecht vs. Liebknecht - Migration und Arbeiter*innenbewegung
Abendveranstaltung ab 18:30 Aufbau der Internationalen Sozialistischen Alternative

 

 

Mehr zum Thema: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr