Billy Bragg unterstützt Campaign Kazakhstan

Am 31.Mai trat Billy Bragg im Rahmen eines Konzerts, das von der KP-Steiermark organisiert worden war, in Graz auf. SLP-Mitglied Laura Rafetseder war Support-Act. Im Rahmen ihres Auftritts spielte sie auch “Ballad ofZhanaozen”, ihr Lied über die Ermordung kasachischer ÖlarbeiterInnen durch das kasachische Regime. Traurige Aktualität erhält der Song dadurch, dass es wieder einen neuen Todesfall gibt: Takhir Mukhamedzyanov, führendes Mitglied vom Socialist Movement Kazakhstan, wurde tot aufgefunden. Im Rahmen des Konzerts sammelten CWI-Mitglieder Unterschriften– darunter jene von Billy Bragg - für die Forderungen der Kampagne nach Beendigung der Repression und Freilassung der AktivistInnen. Spenden im Wert von 260,- Euro wurden ebenfalls gesammelt.

  • Spenden bitte auf PSK 8812.733 (Verwendungszweck: Kasachstan)
Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr