Warum wir das Vorwärts verkaufen

Seit kurzem hängen überall Zeitungsaufhänger der rechtsextremen FPÖ-nahen Zeitung „Zur Zeit“. Anscheinend hat sie von Staat und reichen SpenderInnen genug Geld, um ihre rassistische Zeitung gratis zu verbreiten. Wir von der SLP haben und wollen solche Geldgeber nicht und sind auf Unterstützung von ArbeiterInnen, Arbeitslosen und Jugendlichen angewiesen. Wir verkaufen unsere Zeitung „Vorwärts“ auch, um unabhängig zu sein. Das Geld, das wir so einnehmen, hilft uns, weiter über Klassenkämpfe und Proteste zu berichten und so auch in Zukunft ein Gegengewicht zum rechten Medieneinheitsbrei darzustellen. Wenn du unsere Arbeit unterstützen willst, hol dir ein Vorwärts-Abo (bei deiner/m Vorwärtsverkäuferin deines Vertrauens oder bequem über die SLP-Homepage).

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr