Sei aktiv gegen die rechte Gefahr!

Die rechte Gewalt nimmt zu: nicht fürchten, sondern Widerstand organisieren!
Simon P. Salzmann

Die Rechten sind am Vormarsch. Die FPÖ ist auf Bundesebene schon seit vielen Monaten in Umfragen die mit Abstand stärkste Partei. Mit dem Erstarken der Blauen kommt auch die rechte Gewalt. Jetzt fühlen sich Neonazis und NeofaschistInnen sicher genug, um Jagd auf Linke und Flüchtlinge zu machen. Die Identitären, die sich in den letzten Jahren als friedliche Patrioten inszenierten, lassen die Masken fallen. Im Gleichschritt mit Neonazis und bewaffnet mit Totschlägern gingen Identitäre im Jänner in Graz auf AntifaschistInnen los.

Einschüchterung und Gewalt sind die Methoden der Rechten. Jetzt den Kopf in den Sand zu stecken, wäre falsch! Aus dieser Misere retten uns nicht der Staat, die Justiz und schon gar nicht die Polizei. Wenn auch du das kapitalistische System und den Alltagsrassismus zum Kotzen findest, dann wehr dich mit uns gemeinsam! Nicht die türkische Familie nebenan ist schuld, dass Armut wächst. Ein syrischer Flüchtling nimmt uns nicht die Arbeit weg, das machen die Bosse. Die Rechten haben Rückenwind, solange es keine starke linke Antwort auf soziale Probleme gibt. Wir müssen uns gegen die rechte Gewalt schützen. Und wir müssen uns organisieren und gegen Sozialabbau, der die Basis für Rassismus bildet, kämpfen. 

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr

Kommende Termine

Fr 08.11.2019 18:30
Ein Event voller Diskussionen über Widerstand und Solidarität in unsicheren Zeiten!
,
Wien
Sa 09.11.2019 11:00
Ein Event voller Diskussionen über Widerstand und Solidarität in unsicheren Zeiten!
,
Wien