Internationale Notizen - Belgien, Kanada, Myanmar, Nordirland, Schweden

CoV: Hotel-Jobs

In British-Columbia, Kanada, konnten über 500 Hotel-Beschäftigte ein „Rückruf-Recht“ erkämpfen, mit dem sie nach den Covid-Schließungen ihren Job ohne Verschlechterungen wieder aufnehmen können. Neben Streik-Beschlüssen war auch die Boykott-Kampagne dafür wichtig, die Kolleg*innen gemeinsam mit der Gewerkschaft „Unite Here“ und der Socialist Alternative aufbauten. www.socialistalternative.ca

Kampf um Mieten

In Schweden fand am 18. April der Aktionstag der „Nej till marknadshyra“-Kampagne statt. Bei über 150 Aktionen wurde gegen „Markt-Mieten“ protestiert, welche Mieten dem „freien“ Markt ausliefern würden – die Mieter*innengewerkschaften gehen von einem Anstieg von 30-50% oder mehr aus. Rättvisepartiet Socialisterna (ISA Schweden) organisierte die Kampagne führend mit. www.socialisterna.org

Streik

In Belgien fand am 29.März ein bundesweiter Streik statt, nachdem die Bosse vorschlugen, die Lohn- & Gehaltserhöhungen für 2 Jahre auf 0,4% plus Inflation zu beschränken. Die PSL/LSP (ISA Belgien) beteiligte sich an den Aktionen und argumentierte für eine Offensivstrategie, die den Kampf um die Löhne mit der Forderung nach Mindestlohn und weiteren Verbesserungen kombiniert. www.socialisme.be

Up the workers!

In Nordirland protestierten Busfahrer*innen nach dem Angriff auf einen Kollegen im Zuge des aufflammenden nationalen Konflikts. Sie umstellten das Belfaster Rathaus mit Bussen und kündigten an, nach 18:00 besonders betroffene Gebiete nicht mehr anzufahren. Sie zeigten damit, wie Spaltung mit geeinten Aktionen bekämpft werden kann - die Socialist Party solidarisierte sich. www.socialistpartyni.org

Myanmar-Soli

An der weltweiten Solidarität mit der Frühlingsrevolution gegen den Militärputsch beteiligte sich auch die ISA auf der Straße & Online. ISA in China, Hongkong bzw. Taiwan kam hierbei durch die geografische Nähe eine wichtige Rolle zu: Auf Kundgebungen forderten sie Asyl für Repressionsbetroffene, lieferten Analysen und machten Vorschläge für nächste Kampfschritte. fb.com/RevWorkersSolidarityMyanmar

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr