Die Lehre – Ausbeutung pur!

Leon Neureiter

Das Österreichische Institut für Berufsbildungsforschung (öbf) hat den zweiten Lehrlingsmonitor, eine Erhebung der Arbeitsbedingungen von Lehrlingen im letzten Lernjahr, herausgebracht. Die Ergebnisse: Gut 40 % aller Lehrlinge müssen „eindeutig ausbildungsfremde“ Tätigkeiten verrichten, 33 % leisten Überstunden, 76 % gehen trotz Krankheit arbeiten, 17 % der Minderjährigen müssen sonntags arbeiten (trotz des Verbots!) und nur 30 % geben an, dass sie mit ihren AusbildnerInnen viel über die Inhalte der Lehrabschlussprüfung gesprochen haben. Oft werden Lehrlinge also gar nicht ausgebildet, sondern als billige Arbeitskräfte genutzt. Wir können von der Regierung, die ja schon die Jugend-Vertrauensräte abschaffen will, hier aber keine Verbesserungen erwarten. Die müssen selbst erkämpft werden!

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr