Austria's next Bohnenstange

Was hinter dem Schlankheitswahn steckt
Aline, Antonia, Jan, Lila, Sebastian, Simon, Tessa

„Das ideale Mädchen hat heute so schlank wie möglich zu sein und am besten einen tollen Hintern mit dem dazu passenden Busen. Man sieht sie ja überall, die 'Topmodels'. Es hat auch niemand etwas dagegen, wenn sie ungebildet und uninteressiert sind, hauptsache sie sind 'schön' und die Schönste gewinnt.“...zitiert aus einem kritischen Schülerartikel zum Thema Schönheitswahn.

Schönheitswahn, Schlankheitsterror und Essstörungen sind Themen, die heute in den meisten Medien durchaus kritisch betrachtet werden. Sogar eine eigene Sparte der Werbeindustrie hat sich daraus bereits entwickelt (Bsp.: Dove). Die SchülerInnen-Gruppe der SLP Wien hat sich anlässlich des Frauentages mit dem Thema beschäftigt und ein Theaterstück „Austria’s Next Bohnenstange“ erarbeitet. Ziel ist es, nicht nur die offensichtlichen Probleme aufzuzeigen, sondern tiefer zu gehen und die Hintergründe zu beleuchten. Warum wird eine ganze Generation in die Bulimie getrieben (in Österreich geschätzte 200.000 Betroffene)? Wer profitiert von einer Jugend, die sich in erster Linie mit ihrem Aussehen beschäftigt? Aline, Antonia, Jan, Lila, Sebastian, Simon, Tessa und andere haben sich damit beschäftigt.

WERBEEINSCHALTUNG

  • Die Schule fürs Leben!

Nicht für die Schule lernt man, sondern für's Leben! Geht dir dieser scheinheilige Spruch auch schon auf die Nerven und suchst du nach der wahren Schule für's spätere Leben? Dann bist du bei uns genau richtig! Hier bei Austria's Next Bohnenstange wird DIR die Möglichkeit geboten das nächste Idol der Jugendgeneration zu werden! Bleibt der große Durchbruch dann doch aus? Kein Problem! Die hier gemachten Erfahrungen bieten dir die Grundlage für ein problemloses und erfolgreiches Berufsleben: Schon beim Vorstellungsgespräch wirst du stark von der hart antrainierten Untergrabung deiner Persönlichkeit und der Anpassung an die erwünschten Ideale profitieren können. Und auch bei der Arbeit selbst werden sich deine Erfahrungen bei Austria's Next Bohnenstange bezahlt machen: Bei uns lernst du, wie du am unterwürfigsten den Mund hältst, deine eigenen Meinungen und Interessen in den Hintergrund rückst und dem Traum eines jeden Arbeitgebers gerecht wirst!
Austria's Next Bohnenstange –  DAS ist die Schule für's Leben!

WERBEEINSCHALTUNG

Proteste verhindern mit Brot & Spielen

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
drohen Unruhen wie in Griechenland und Frankreich auch bei uns? Den sozialen Sprengstoff gäbe es. Wir haben das perfekte Konzept entwickelt um genau solchen Unruhen zu verhindern. Es liegt auf der Hand, dass man bei der Jugend ansetzen muss! Der Teil der Bevölkerung, der angesichts steigender Arbeitslosigkeit perspektivlos in die Zukunft blickt. Das Gemisch aus Angst und Hoffnung macht sie besonders anfällig für leere Versprechungen.
Der Titel unseres Konzeptes lautet „Austria’s Next Bohnenstange“. Es ist eine Modelcastingshow, die sich auf die weiblichen Jugendlichen konzentriert. Gerade diese könnten durch die  frauenfeindlichen Umstände in diesem Staat dazu neigen, zu rebellieren. Das Konzept ist simpel. Die Zusehende taucht 45 Minuten in die Welt der Reichen & Schönen ein. Eine Welt ohne Lehrstellenknappheit und ohne 50.000 Jugendlichen ohne Arbeit.  Die wesentlichen Probleme werden an den Rand gedrängt bzw. ganz ausgeblendet und eine Reihe von Oberflächlichkeiten in den Vordergrund gerückt. Erfolgreich ist nur, wer die Einzelkämpferstrategie wählt und sich völlig anpasst und unterwirft. Von jeder Solidarisierung und kämpferischen Maßnahme wird abgelenkt. Wir wissen, dass wir hier Illusionen verkaufen – nur die Jugendlichen wissen es nicht.

Ihr Team von
„Austria’s Next Bohnenstange“

WERBEEINSCHALTUNG

Entdecken sie Schulen und SchülerInnen als Zielgruppe!

Palmers-Plakate in Schulturnsälen? Austria’s Next Top Model-Werbungen in Schulbuffets? Geschmacklos und grotesk? Es ist längst Realität! Durch die Auslagerung der Schulbuffets in private Hände eröffnen sich neue Märkte. Wen kümmert's, dass die Qualität des Essens sich merklich verringert. Es ist nun mal nicht so profitabel ein gesundes, frisches Kornweckerl anzubieten wie ein Tiefkühlpizzabaguette. Wenn die Kinder sich ungesünder ernähren – Pech, so ist das Gesetz des Marktes, es muss sich für uns schon rechnen. Aber wenn die Schulbudgets nicht reichen, kommen wir nochmal ins Spiel: Mit Plakaten und Werbung haben die Kinder immer das Aussehen vor Augen, das ihnen die Gesellschaft vorschreibt! Schüler und v.a. Schülerinnen sollen möglichst bald merken, wie man sich zu verhalten, was man anzuziehen und wie man auszusehen hat. Somit ist allen geholfen (außer den Kindern halt) und wir haben wieder einmal unter Beweis gestellt, wie sozial verantwortungsbewusst die Privatwirtschaft ist!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Wirtschaftstreibenden

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr