Stephansplatz

Queer stellen gegen Fundamentalisten und Rechtsextreme!

Am 18. Juni findet in Wien die Regenbogenparade statt. Anlass auch für christliche Fundamentalisten, im Schulterschluss mit rechts-außen Aktivisten ihren als "Marsch für die Familie" getarnten reaktionären Aufmarsch zu veranstalten. Dort wird nicht nur gegen Abtreibung und Homosexualität, sondern auch gegen Verhütung, Aufklärung und Kindergärten demonstriert.
Schon in den letzten Jahren haben an diesen Aufmärschen auch diverse Rechtsextreme teilgenommen, auch zu gewalttätigen Angriffen auf FrauenrechtlerInnen und LGBTQ-Personen ist es gekommen.

Kundgebung: We are PRO CHOICE!

Jedes Jahr findet der frauenfeindliche "Marsch für das Leben" statt, veranstaltet von fundamentalistischen AbtreibungsgegnerInnen. Auch dieses Jahr wird es wieder Proteste dagegen geben.

Der Veranstaltungstext:
Info-Update: Der Marsch für das Leben startet um 08:00 Uhr in der Einwanggasse, 1140 Wien.
Um 15 Uhr findet am Stephansplatz die große Gegenkundgebung statt.

_____________________________
Kundgebung: We are PRO CHOICE!

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr