Mein Körper – Meine Entscheidung!

Religiösen Fundamentalismus bekämpfen – Frauenrechte verteidigen!
Ella Kempter

Kirche und christliche Fundis warten nur darauf, von Frauen erkämpfte Rechte anzugreifen. Jetzt, wo ÖVP und FPÖ an der Macht sind, ganz oben auf der Wunschliste: den Zugang zu Abtreibung erschweren.

Während das ihnen noch mehr Macht über die Körper von Frauen gäbe, würde es unsere Gesundheit und unsere Leben gefährden. Denn wo Abtreibung nicht zugänglich ist, werden nicht weniger durchgeführt – dafür aber umso gefährlicher.

Sie nennen sich „Pro Life“. Gleichzeitig macht ihre Politik 99% der Kinder - sobald sie geboren sind - das Leben zur Hölle. Gesundheit, Wohnen, Bildung: überall fehlt Geld weil sie und ihre FreundInnen in der Wirtschaft es sich einstecken.

Doch wir wollen nicht weniger, sondern mehr Rechte! Abtreibung muss, ebenso wie Verhütungsmittel und fortschrittlicher Sexualunterricht, für alle zuganglich und kostenlos sein. Mit kostenloser Kinderbetreuung, höheren Löhne und kürzeren Arbeitszeiten können wir uns auch frei für Kinder entscheiden. Wenn du bei unseren Aktionen gegen die christlichen Fundis dabei sein willst dann schreib uns: info@nichtmitmir.at

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr