1917-2017: 100 Menschen über 100 Jahre russische Revolution

Moritz Bauer

Anlässlich 100 Jahre Oktoberrevolution in Russland veranstaltete die SLP am 3./4.11 das „Eine Welt zu gewinnen“ Event in Wien. Über 100 Menschen aus sechs Ländern, darunter Serbien, Katalonien und Irland, beteiligten sich an den spannenden Diskussionen und Arbeitskreisen. Historische Themen rund um die Russische Revolution wurden in neun verschiedenen Workshops genauso diskutiert wie aktuelle Themen, z.B. der Kampf um die Selbstbestimmung in Katalonien. In der Abschlussdiskussion debattierten Vertreterinnen von Aufbruch, KPÖ+ und der SLP über die Herausforderungen der Linken, die schwarz-blaue Regierung und wie wir Widerstand dagegen aufbauen können. Danach heizten die Rapper Disorder aus Linz, Kid Pex aus Wien und Holger Burner, extra aus Hamburg angereist, ein und präsentierten linken Rap vom Feinsten.

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr