Werde aktiv gegen den Bildungsklau!

Moritz Bauer

Seit Jahren wird in der Bildung gespart. Das „Autonomiepaket“ bedeutet nur die Abwälzung des Kürzungszwangs auf die einzelnen Schulen. Doch es regt sich auch Widerstand dagegen. Besonders in Salzburg waren SchülerInnen und LehrerInnen in den letzten Jahren sehr aktiv und setzten sich gegen den Bildungsklau im ganzen Land ein. Auch momentan vernetzen sich SchülerInnen und LehrerInnen gemeinsam gegen die Mogelpackung „Schulautonomie“, mit der zahlreiche Einsparungsmöglichkeiten geschaffen werden. Mit Beginn der Protestwelle Anfang Februar haben SchülerInnen gemeinsam mit solidarischen SLP-AktivistInnen auch begonnen, Kontakte zu sammeln und sich zu vernetzen. Zahlreiche SchülerInnen haben vor ihren Schulen geflyert und sich an AktivistInnentreffen und Kundgebungen beteiligt. Gemeinsam mit Elternverein sowie LehrerInnen haben wir eine kämpferische Demonstration veranstaltet, an der sich rund 1000 Menschen beteiligt haben. Am 20. Juni ist bekannt geworden, dass das Autonomiepaket nach langem Verhandeln nun doch von ÖVP, SPÖ und Grünen beschlossen wird. Daraufhin folgten kurzfristig rund 70 SchülerInnen und solidarische Menschen unserem Aufruf zu einer Protestaktion. Es hatte sich ausgezahlt, zahlreiche Kontakte geknüpft zu haben. So war es möglich, vor 8 Salzburger Schulen zu flyern und die Kundgebung über WhatsApp o. ä. zu bewerben. Eine weitere Kundgebung wurde beschlossen, zu der wieder zahlreiche SchülerInnen kamen. Am letzten Schultag haben wir mit der letzten Kundgebung für dieses Schuljahr noch einmal gezeigt, dass man bei unserer Bildung nicht einfach so kürzen kann. Und auch während der Sommerferien wollen wir aktiv bleiben, zu verschiedenen (bildungs-) politischen Themen diskutieren und uns auf weitere Proteste vorbereiten.  Die LehrerInnen drohen mit Streik – gemeinsam mit ihnen können wir im Herbst noch schlagkräftiger weiterkämpfen. Um diese und kommende Kürzungen wirklich zurückschlagen zu können, muss diese Initiative wachsen und sich in andere Bundesländer ausbreiten. Gemeinsam können wir nicht nur Verschlechterungen abwehren, sondern auch Verbesserungen erkämpfen. Melde dich bei uns und werde aktiv gegen Bildungsklau im ganzen Land!

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

6.10.2017

Der Wahnsinn des Kapitalismus: immer wieder wird beklagt, es gäbe wegen der Sozialleistungen ja keinen "Anreiz" zu arbeiten. Jüngst äußerte sich auch Eliten-Kandidat Kurz diesbezüglich. Mal ganz...mehr