Sozialismus kommt mit der Post…

...und zwar, wenn man ein Abo von Vorwärts hat. Ja, man kann Vorwärts auch im Netz lesen. Aber das Anstreichen wichtiger Punkte ist schwieriger. Oder auch wenn man in einer Diskussion mal rasch zeigen mag „schau, hier steht das“. Wenn man in Bus, Zug oder Straßenbahn im Vorwärts liest, führt das sicher auch eher zu spannenden Diskussionen, als wenn man digital liest.  Mit einem Abo kann man unsere Arbeit auch finanziell unterstützen. Ein Jahresabo Vorwärts plus die Broschüre „Keine faulen Kompromisse - Vorwärts zum Sozialismus: Ein historischer Abriss unserer Arbeit und Methoden“ gibt es jetzt um solidarische 20.-. Einfach einzahlen (Verwendungszweck Spezialabo) und schon liegt der Sozialismus jedes Monat im Postkasterl!

IBAN: AT25600000000 8812733
BIC: OPSKATWW

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr