Solibotschaft für RACE-ArbeiterInnen (Deutsch)

Solidarität mit ArbeiterInnen in Venezuela

Schluss mit der Unterdrückung gewerkschaftlicher Rechte im Pharmakonzern RACE in Caracas, Venezuela.

Wir sind über die Unterdrückung gewerkschaftlicher Rechte im Pharmakonzern RACE in Caracas, Venezuela unterrichtet worden und protestieren aufs Schärfste dagegen.

  • Wir verlangen von der Geschäftsführung von RACE die Anerkennung der Gewerkschaft Suprofrad, die von den Beschäftigten als ihre gewerkschaftliche Vertretung betrachtet wird. Gewerkschaftliche Organisierung und Vertretung ist ein Grundrecht das auch in der Arbeitsgesetzgebung und der Verfassung von Venezuela fixiert ist. Es ist das Recht der Beschäftigten sich ihre Gewerkschaft selbst zu wählen, wir weisen daher die Versuche, durch die Gründung einer gelben Gewerkschaft die Suprofrad zu unterminieren, zurück.
  • Wir verlangen von der Geschäftsführung von RACE ein Ende der Einschüchtungsversuche, der Drohungen, der willkürlichen Entlassungen bzw. Nichtverlängerung von Verträgen gegen GewerkschaftsaktivistInnen.
  • Sollte sich die Geschäftsführung nicht an die Arbeitsgesetzgebung halten, fordern wird die Regierung von Venezuela dazu auf, im Sinne des Dekrets 4248 die Verträge zwischen der PDVSA und RACE zu lösen.

Wir werden Medien und GewerkschafterInnen über das Verhalten der Geschäftsführung von RACE informieren.

Bitte an folgende email-Adressen schicken:

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr