Neue Broschüre: Leo Trotzki – Russland: Revolution – Frauenbefreiung - Stalinismus

“Die Stellung der Frau ist der anschaulichste und wirkungsvollste Indikator, um die Entwicklung eines sozialistischen Regimes und einer staatlichen Politik einzuschätzen“- Leo Trotzki, 1938. Das gilt auch heute! Sozialkürzungen treffen Frauen besonders. Bisher kaum zugängliche Texte von Trotzki aus den Jahren 1923-36 behandeln aktuelle Fragen wie Familien, Mutterschaft, Kultur und Bewusstsein. Die Oktoberrevolution brachte Frauen den Anspruch auf die Verlagerung von Reproduktionsarbeit an die Allgemeinheit und Selbstbestimmung. Mit der Stalinisierung gingen viele Errungenschaften verloren. Der Zusammenhang wird aufgezeigt. Denn die Frauenfrage ist eine Klassenfrage!

60 Seiten A5 um 4.- Euro – Jetzt Bestellen unter https://www.slp.at/bestellen

 

File Attachment: 
Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr