Die Reichen werden reicher?! Nein Danke!

Wir können und wollen diese Krise nicht ausbaden!

Tausende Jobs werden gestrichen. Die Arbeitslosigkeit steigt auf neue Rekordwerte. Chancen auf einen Job sind gering. Die Unternehmen wollen die Kollektivvertragsrunde am liebsten absagen, die Gewerkschaft bettelt darum, mitreden zu dürfen und stimmt mageren Abschlüssen zu. Die Folgen der Krise von 2007/8 sind noch nicht vorbei und schon wieder sollen wir – die ohnehin nicht viel haben – die Suppe auslöffeln, die uns andere – jene, die viel haben – eingebrockt haben.

Die Maßnahmen der Regierungen dienen v.a. dazu, das wirtschaftliche System zu stabilisieren. Auch wenn aktuell von dem vielen Geld auch ein bisschen bei uns landet, so wird doch weiter bei uns gekürzt. Ein Kahlschlag bei Sozialem und Gesundheit ist zu befürchten.

Gleichzeitig zeigt Studie über Studie, dass die Reichen immer reicher werden. Absurd! Hier ist all das Geld, das wir so dringend brauchen. NIEMAND muss in Armut leben, es ist genug für alle da. Der Reichtum, den wir alle schaffen, ist unglaublich ungleich verteilt – holen wir uns das Geld bei den Reichen!

 

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr