Solidarität & Frauenrechte

Die SLP beteiligte sich am internationalen Aktionstag in Solidarität mit Aktivistinnen in Russland.
Katja

Die sozialistisch-feministische Plattform Rosa und die Internationale Sozialistische Alternative (ISA) hatten für 14. August zum internationalen Aktionstag in Solidarität für Frauenrechte und feministische Aktivist*innen in Russland aufgerufen. Daran hat sich auch die Sozialistische Linkspartei(SLP), österreichische Sektion von ISA, in Wien beteiligt und es gab in Wien, vor der Russischen Botschaft, eine Solidaritätskundgebung. Dabei gab es eine Rede zu den Hintergründen der Aktion und es wurden Soli-Fotos gemacht (von einem solidarischen Kollegen, der auf einer Baustelle arbeitete). Wir haben auch erfolgreich eine Protestnote übergeben.

Die zentralen Forderungen der Kundgebung waren die Freilassung von Yulia Tsvetkova, einer russischen Künstlerin, die für künstlerische Darstellung einer Vagina unter dem Vorwand der Pornografie angeklagt ist. Im Protestbrief, den wir an Mitarbeiter*innen der Botschaft übergaben, wurde gefordert, die Anklage fallen zu lassen – jene von Yulia, aber auch die der Khachaturyan Schwestern, die nach Jahren der Misshandlung durch ihren Vater diesen getötet hatten und nun dafür vom russischen Staat verfolgt werden. Es gab an dem Tag auch in anderen Ländern Protestkundgebungen: In Deutschland, Nord und Süd Irland, Kanada, Mexiko, Australien, den USA, Belgien, Britannien, Tschechien und natürlich Russland.

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr