Internationaler Sozialismus ist unsere einzige Chance

Esther, 21, Studentin aus Wien

Vermutlich kennt jedeR von uns diese Mischung aus innerem Widerwillen und Machtlosigkeit, die einen beim Lesen aktueller Zeitungsmeldungen überkommt. Manchmal ist dieses Gefühl so unerträglich, dass man lieber die Augen verschließt, als weiter darüber nachzudenken. Diesen Sommer habe ich mich endlich selbst überwunden und meine Augen wieder geöffnet.

Schließlich habe ich in der SLP meine Möglichkeit gefunden, nicht nur gegen die momentanen Missstände aufzustehen, sondern sie zu analysieren, die Gründe und Ursachen zu verstehen, und herauszufinden was ich tun kann, um sie aktiv zu ändern. Insbesondere die Realisierung, dass die momentanen Krisen, die ausnahmslos durch den Kapitalismus angeheizt bzw. verursacht werden - egal ob Klimakrise oder Nahostkonflikt - nicht an Landesgrenzen halt machen, hat mich davon überzeugt, dass internationaler Sozialismus die einzige Chance ist, wenn wir eine lebenswerte Zukunft für alle wollen.

Der innere Widerwille beim Nachrichtenlesen ist seitdem nicht weg, aber er wird nicht mehr vom quälenden Gefühl der Machtlosigkeit begleitet.

Mehr zum Thema: 
Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr