Die SLP am Klimastreik

20.000 Menschen gingen in Wien am 29.11. zum vierten internationalen Klimastreik auf die Straße. Die SLP war als Teil des „Workers for Future“-Blocks mit dabei.

Die Demo startete vor der OMV, um auf die Rolle des Konzerns bei der Klimazerstörung aufmerksam zu machen. Bei der Auftaktkundgebung betonte Nora, Mitglied der SLP, in ihrer Rede für Workers for Future, dass die Beschäftigten der OMV alternative grüne Arbeitsplätze brauchen: "Demokratische Energieerzeugung und Verwaltung, von und durch die Beschäftigten und nicht im Interesse einer kleinen Minderheit. Nur so stellen wir auch sicher, dass die Beschäftigten nicht auf die Straße gesetzt werden und, dass Klimaschutz nicht gegen Arbeitsplätze ausgespielt werden." Sie beendete ihre Rede mit dem Slogan „You deserve a green Job!”, den dann auch die Demonstration anstimmte.

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Der Wahnsinn des Kapitalismus

Auch auf Facebook!

23.5.2018

Der Wahnsinn des Kapitalismus: Wir arbeiten grad am nächsten Vorwärts, im Schwerpunkt geht es um Imperialismus und die wachsende Kriegsgefahr. Dazu passend verschickt die schwedische Regierung an...mehr