Erfolgreiche sozialistisch-feministische Konferenz der ISA

Am 10. und 11. April trafen sich 80 Sozialist*innen aus 22 Ländern bei der online Konferenz des internationalen Frauenbüros der International Socialist Alternative ISA. Es war die erste sozialistisch-feministische Konferenz unserer Internationalen in dieser Form. Wir haben die weltweiten Frauenbewegungen analysiert, ein marxistisches Programm, den Aufbau von ROSA und die Stärkung unserer weiblichen und LGBTQI+ Mitglieder diskutiert. Berichte aus verschiedenen Ländern haben gezeigt, dass Frauen sich immer mehr gegen Gewalt, staatliche Repression und Unterdrückung wehren. Entscheidend wird es sein, auch in Österreich diese Bewegungen mit Programm und Methoden zu bewaffnen, mit denen wir echte Verbesserungen gewinnen und das kapitalistische System als Ursache von Sexismus bekämpfen können.

Erscheint in Zeitungsausgabe: 

Nachrichten aus dem Quarantäne-Kapitalismus

Auch auf Facebook!

25.03.2020

Die Coronoa-Krise trifft alle, aber nicht alle gleich  Aktuell rücken die Lebens- und Arbeitsrealitäten von uns allen näher zusammen. WAS wir konkret für einen Job machen ist gerade...mehr