Die SLP braucht DEINE Unterstützung!

Wir bekommen weder Steuergeld noch haben wir große Sponsoren im Hintergrund - Wir sind auf die Spenden unserer Unterstützer*innen angewiesen!

COVID-19 hat die Krise im Gesundheitswesen schonungslos offengezeigt. Die Regierung hat auf ganzer Linie versagt – bei der Aufklärung zur Impfung bis hin zur Ausstattung von Schulen mit Luftfiltegeräten. Der jetzige Lockdown hätte verhindert werden können. Ebenso zeigt sich, dass nach wie vor so viel Profit wie möglich gemacht werden soll. Großkonzerne sollen weiter Kohle machen und wir uns in den Betrieben und Schulen anstecken, dafür aber bis zur Depression Zuhause bleiben. Tausende Beschäftigte und sogenannte Einzelunternehmen müssen wieder um ihre Existenzgrundlage bangen. Um die Situation der Beschäftigen im Gesundheitsbereich zu verbessern hat die Regierung nichts getan. Das kann dazu führen, dass Menschen in die Hände der extrem Rechten getrieben werden.

Auch die Gewerkschaften spielen lieber eine staatstragende Rolle als effektiven Widerstand gegen die Misstände zu organiseren und den Corona-Leugner*innen mit eigenen Kampagnen das Wasser abzugraben. Eine Impf- und Aufklärungskampagne in den Betrieben könnte die Menschen tatsächlich abholen. Es findet aber auch Kämpfe statt - zum Beispiel die Protesten der Kindergarten-Beschäftigten und der Pflegekräfte für bessere Arbeitsbedingungen - an denen man jetzt dran bleiben muss.

Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, Widerstand und Solidarität zu organisieren und die systemischen Ursachen der Pandemie aufzuzeigen. Es braucht kämpferische Organisationen wie die SLP und unsere internationale Organisation ISA, die Missstände nicht nur aufzeigen sondern auch Widerstand organisieren. Wir sind weiter aktiv, wir analysieren, wir diskutieren, wir organisieren Proteste. Aber auch während der Isolationsmaßnahmen laufen die Fixkosten weiter.

Spende und unterstütze uns dabei sozialistische Antworten auf die Corona-Krise zu geben!

Durch das Ausfallen von Veranstaltungen sind wir auf DEINE konkrete Unterstützung angewiesen. Solange die Situation so bleibt, bitten wir unsere Unterstützer*innen: Überleg‘ dir, ob du eine einmalige Spende von 20 €, 50 € oder 100 € machen kannst.

Corona-Überbrückungsspende für sozialistische Arbeit einrichten

Noch wichtiger ist regelmäßige Unterstützung. Richte für die Dauer der Pandemie einen Dauerauftrag ein: Wöchentliche oder monatliche Spenden von 5 €, 10 €, 20 €, 50 € oder auch 100 € können uns helfen, unsere laufenden Fixkosten zu bezahlen und sicherzustellen, dass wir den notwendigen Widerstand gegen die Angriffe auf die Rechte von Beschäftigten, die Rechte von Arbeitslosen und auf die demokratischen Rechte organisieren können.

IBAN: AT25 6000 0000 0881 2733

Oder direkt hier über PayPal oder mit Kreditkarte: www.slp.at/corona-spenden

Danke im Voraus für deine Solidarität und Großzügigkeit!